Presse-Interview

Wissen der neuen Zeit – Wissenschaft begegnet Spiritualität

Bildschirmfoto 2014-11-20 um 10.26.31

Interview mit Dr. med Holger Berges zu seinem Buch (Februar 2015)

Das Audio-Interview und auch der folgende Text sind ausdrücklich zur Veröffentlichung im Rahmen Ihrer Berichterstattung über das Buch: „Wissen der neuen Zeit“ im Internet und/oder in gedruckter Form ausdrücklich zur Verwendung freigegeben. Text und Audio sind unter der Creative Commons-License Namensnennung 3.0 de freigegeben. Die Audio-Datei und der Text liegen hier auch zum Download vor. Beide Interviews hat H.Petersen / spirit-TV geführt.

Frage: Wissen der neuen Zeit – Wissenschaft begegnet Spiritualität – Was erwartet den Leser?

Dieses Buch ist das Erste einer Serie, die mit der „Medizin der neuen Zeit“ fortgesetzt wird. Das erste Buch soll vor allem das spirituelle Bewusstsein ansprechen. Mir geht es darum erst einmal darauf aufmerksam zu machen, dass diese, unsere Welt viel, viel mehr ist, als dass was man in dem Mainstream unseren Nachrichten aber auch in unseren klassischen Wissenschaften vermittelt bekommt.

Jeder hat sein Modell und dieses soll auch dieses Buch vom „Wissen der neuen Zeit“ darstellen – es ist kein rein wissenschaftliches Buch – es soll für alle Interessierten verständlich und lesbar sein. Ich habe mir einfach sehr viele Modelle angeschaut und versuche diese Modelle nicht nur zu zitieren, sondern auch versucht die Verbindungen zwischen ihnen zu finden und oft auch den Brückenschlag durchzuführen. Meine Idee eine Fusion, ein Verknüpfen verschiedener Modelle vorzunehmen – und da geht es mehr um das Miteinander als das Gegeneinander von Ideen und Vorstellungen.

Frage: Die Schulmedizin pocht oft auf ihrer einzig gültigen Betrachtung. Was hat Ihr Buch dem entgegen zusetzen?

Ich beschäftigte mich in den einleitenden Kapiteln damit, wie unsere klassische Schulmedizin eigentlich entstanden ist und wie sie ihre dominierende Rolle gewinnen konnte. Wir glauben oft, dass es keine Alternativen gibt, weil wir es nicht anders kennen. Aber unsere Vorstellungen, die Grundlagen unserer Medizin sind ja erst 80 oder 90 Jahre alt. Und die klassische Wissenschaft behauptet von sich, sie wäre auf Evidenz basiert, also ihre Grundlagen stützen sich auf Erfahrungen. Aber genau diese Erfahrungen haben andere Heil- und Therapieformen auch. Und es wurden oft Erfahrungen gesammelt, die viel älter, manche mehr als tausend Jahre alt, sind.

Ich betrachte über mehrere Kapitel, was ich die esoterischen Wissenschaften nenne und setze mich auch mit weitergehenden Formen der Heilung auseinander. Techniken und Methoden, die in den letzten 100 Jahren oft in den Hintergrund geraten sind.

Frage: Und gibt es einen Zusammenhang zu meiner persönlichen Gesundheit?

Ich betrachte Modelle, die zum Beispiel das aktuelle Wissen der Quantentechnologie genauso beinhalten, wie auch das traditionelle- oder spirituelles Wissen alter Heilkulturen. Die Idee der morphogenetischen Felder, Professor Popp und sein Modell der Biophotonen oder auch die Grundlagen der Geistheilung oder des Magnetismus. Ich beschreibe gerade aus dem Bereich der alternativen Medizin Techniken und Phänomene, die die Grundlage sind Menschen wieder in ihre eigene Kraft zu bringen und die Selbstheilungskräfte und die eigene Regenerationsfähigkeit zu aktivieren.

Auf den medizinischen Bereich gehe ich im zweiten Teil: „Medizin der neuen Zeit“ sehr viel tiefer ein. Auf der Grundlage verschiedeneren Modelle mache ich deutlich, wie es um die energetische Struktur des Menschen gestellt ist, kläre die Frage auf, wie Krankheiten entstehen und welche Ursachen es für Erkrankungen geben kann. Und wenn zusätzlich der Körper gezielt über Bio FeedBack Verfahren befragt werden kann – dann gibt es auch Hinweise auf entsprechende Heilverfahren. „Medizin der neuen Zeit“ wird also besonders der Entwicklung der eigenen Gesundheit dienen.

Frage: An wen richtet sich dieses Buch? Welche Leser schweben dem Autor vor?

Ich glaube, dass jeder der dieses Buch offenen Geistes und offenen Herzens liest vieles entdecken wird, was er so vielleicht noch nie gesehen hat Und wenn jemand meint, er hält dies alles für Humbug und Scharlatanerie weil es nicht in seine Welt passt, dann sei er herzlich aufgefordert in seiner, aus meiner Sicht etwas beschränkten Welt zu bleiben und dann dort entsprechend glücklich zu sein. Aber wer noch Fragen hat, seine eigene Welt entdecken will und seinen Horizont den neuen Erkenntnissen öffnet – mit diesem Leser möchte ich dauerhaft im Gespräch bleiben. Und dies wird über den Newsletter und über Facebook umsetzt.

4000 Zeichen