Pflanzlich biochemische Heilverfahren

Biologische Heilverfahren, also die Nutzung biochemisch – phytotherapeutischen Therapieverfahren bieten ein weites Spektrum zusätzlicher Heilungsansätze. Eine besondere Bedeutung gebe ich der konsequenten Entgiftung des Körpers und einer sehr bewussten Ernährung. Hier finden Sie zusätzlich umfangreiche Informationen in den hier Abgebildeten Videos zum entsprechenden Thema.

Bio-energetische Test- und Heilverfahren

Körper- und körperenergetische Therapien

Psychische und seelisch-spirituelle Heilverfahren

Pflanzlich biochemische Heilverfahren

Orthomolekulare Medizin und Phytotherapie

Die Orthomolekulare Medizin versucht, den Menschen in seiner biochemischen Konstitution zu optimieren. Da wir uns nicht immer gemäß unseren Bedürfnissen ernähren oder wir chronischen Umweltbelastungen und Giften ausgesetzt sind, kann der Körper durch die adäquate Gabe von Aminosäuren, Enzymen, Vitaminen, Pflanzeninhaltsstoffen, Mineralien und Spurenelementen seine biologische Optimierung erfahren, sodass Krankheiten gar nicht erst entstehen, oder der Körper seine Fähigkeit wieder erhält, sie selbst erfolgreich zu bekämpfen. So ist aus der Sicht der Naturheilverfahren eine Krebserkrankung nicht allein auf den Tumor beschränkt, sondern eher ein Symptom eines energetischen Versagens der Immunabwehr. Tumorzellen entstehen auch beim gesunden Menschen laufend, aber erst durch das Versagen des Immunsystems durch Trauma, Mangel oder Schock können sie sich im Körper niederlassen und wachsen.

Die Phytotherapie benutzt das alte Heilwissen von Pflanzen, Kräutern und Heilpilzen. Sie bieten ein weites Heilspektrum im Bereich der Entgiftung, Stoffwechsel-Anregung, Immunsystem-Aktivierung und vieles mehr.

Entgiftung (Schwermetall- und Umweltgiftausleitung)

Durch quecksilberhaltige Zahnfüllungen, bleihaltiges Benzin, Cadmiumbelastungen durchs Rauchen, Lösungsmittel, Konservierungsstoffe und chemische Verarbeitungsprodukte (PCP, PCB, Lösungsmittel, Nanopartikel, genetische Nahrungsmittelveränderungen u.v.m.) erfährt der Körper eine chronische Belastung. Vor allem die Schwermetalle, die sich im Körper anreichern und dort auf Grund ihrer elektromagnetischen Bindungsstärke verbleiben, schränken unbehandelt als eine der stärksten Störungen unser Immun- und Regulationssystem ein, sodass hierdurch Krankheits- und Alterungsprozesse entstehen.

Durch Austestung der entsprechenden Belastung und ihrer Heilsubstanzen können die meisten Schadstoffe ausgeleitet werden. Hierzu werden meist Wasser, Zeolithe, Algen, Mineralien, Phytotherapeutika, Heilkräuter, Heilpilze, orthomolekulare, aber auch pharmakologische Substanzen verwandt.

Eigenblutbehandlung und Potenzierung

Wie bei der Homöopathie wird hier körpereigenes Blut verdünnt (potenziert), was einen immunanregenden Effekt haben soll. Es ist geeignet bei chronischen Erkrankungen und Störungen der Immunabwehr, wie schweren Erkrankungen oder Allergien.

Ernährungsberatung und Umstellung, Nahrungsmittelallergie-Testung und -Behandlung

Durch die Veränderung unserer Nahrungsmittel durch die konventionelle Landwirtschaft enthalten die Früchte und Lebensmittel nur noch einen Bruchteil der notwendigen Inhaltsstoffe . Boden- und Fruchtuntersuchungen weisen darauf hin, dass ca. alle 10 Jahre bis zu 70% der notwendigen Vital-und Inhaltsstoffe verschwinden. Gleichzeitig werden zur Haltbarmachung vermehrt toxische Substanzen wie Insektizide, Pestizide oder Genmanipulationen eingesetzt. Über das Tierfutter werden Industrieabfälle entsorgt und gelangen so in die Nahrungskette des Menschen.
Aus diesen Grundstoffen wird die Nahrung dann mit Zuckern, Fetten, Salzen, künstlichen Geschmacksverstärkern und Konservierungsstoffen so modifiziert, dass sie lange haltbar ist und den Verbraucher zum häufigen Verzehr anregt. Dadurch entstehen nicht nur Übergewicht und die meisten chronischen Krankheiten, sondern auch Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien. Lebensmittel werden so zu reinen kalorischen Nahrungsmitteln.

Rheuma, Krebs, Neurodermitis, Asthma, Allergien, Hauterkrankungen können so entstehen. Über eine kinesiologische Austestung können die belastenden oder auch allergischen Nahrungsmittel festgestellt werden.

Werden die Ernährung umgestellt, die Darmflora wieder hergestellt, Mangelzustände behoben und Allergiefehlprogrammierungen gelöscht, verschwinden die meisten Nahrungsmittelunverträglichkeiten und viele Allergien, Darm, Haut- und Autoimmun-Erkrankungen.

Symbioselenkung, Candida- und Parasiten-Behandlung

Aufgrund falscher Ernährung (z.B. Zucker), Darmkeimveränderung durch Antibiotika-Gaben oder Belastungen durch Nahrungsmittel und Umweltgifte leiden viele Menschen an Parasiten oder Darmpilzen, die das Immunsystem chronisch belasten und auch hier zu einem Versagen des Immunsystems und der Entstehung vieler chronischer Erkrankungen führen können. Durch eine Ernährungsumstellung, Zuckerreduktion, pflanzliche und biochemische Wirkstoffe und eine Darmkeimveränderung können sie relativ schnell verschwinden.

Bio-energetische Allergieauslöschung

Allergien sind vorwiegend Überreaktionen des Immunsystems auf chronisch toxische oder fehlerkannte Belastungen in Kombination zu fehlverschalteten Reizen durch Aktivierung verschiedener Antikörpersysteme und biochemischer Antwortmechanismen. Diese können durch Beeinflussung des Meridiansystems und Veränderung verschiedener neurologischer Antwort-Systeme durch Auflösen der unbewussten Fehlprogrammierungen in oft kurzer Zeit (1-2 Behandlungen) gelöscht werden. Unterstützend sollten jedoch die Belastungen und Toxine wie Schwermetalle, Parasiten, Candida etc. ausgeleitet werden, um die stetige Reizung des Immunsystems zu beseitigen. Danach sind dauerhafte Erfolge bei vielen allergischen und autoimmunologischen Erkrankungen zu erwarten.

Komplementäre Krebsmedizin

Wie oben schon erwähnt, entstehen viele Krankheiten aus dem Zusammenspiel von Störungen in allen 4 Behandlungsebenen. Starb vor hundert Jahren nur jeder 90.te an Krebs, ist es heutzutage jeder 3.te und es wird geschätzt, dass es in 50 Jahren jeder sein könnte. So liegt ein wesentliches Augenmerk auf der Ernährungsumstellung, der Entgiftung und der Versorgung des Körpers mit Vitalstoffen. Es gibt einige Wirkstoffe, die Krebserkrankungen gezielter angreifen, als das beispielsweise die Chemotherapie vollbringt. Wie bei allen Krankheiten ist es ein Zusammenspiel des zu wenig Guten und des zuviel Schlechten, was den Körper und die Regulation der Gesundheit beeinflusst. Gerade bei der Erkrankung Krebs, ist es notwendig, alle verfügbaren Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass alle Therapieverfahren als Ergänzung zur klassischen Krebstherapie gesehen werden sollten. Ein Heilversprechen kann mit diesen Verfahren nicht gegeben werden.

Ich werde Sie über die von mir eingesetzten Verfahren und Therapien in einem persönlichen Gespräch informieren und mit Ihnen einen passenden Weg finden. Weitere umfassende Informationen zu bioenergetischen Test- und Therapieverfahren, biochemische und phytotherapeutische Heilverfahren, Körper- und körperenergetische Therapien sowie psychische und seelisch-spirituelle Heilverfahren finden sie auf den entsprechenden Seiten. Folgen Sie den Links.

Viele Therapien, die im folgenden dargestellt werden, sind alternative Heilverfahren, die schulmedizinisch oder populärwissenschaftlich als nicht anerkannt gelten. Aus juristischen Gründen muss ich diese Aussage so deutlich kenntlich machen. Meine persönliche Einschätzung dazu finden Sie hier.